E-Mail Marketing

Das Problem mit den Newsletter Listen

Wenn Sie bereits über E-Mail Kontakte verfügen, sich eine sogenannte Liste von Kunden und Interessenten aufgebaut haben stehen Sie womöglich vor einer unlösbaren Aufgabe, wenn Sie unterschiedliche Themen an unterschiedliche Zielgruppen aussenden möchten. Eine Lösung könnte das anlegen von unterschiedlichen Listen sein. Aber was machen Sie bei Überschneidungen?

Die Lösung heißt Tag basiertes E-Mail Marketing. Verfügen Sie über kein CRM System haben Sie wahrscheinlich einen E-Mail Marketingdienstleister in der Cloud. Die meisten dieser System basieren auf dem Container-System und bescheren das oben genannte Problem.  Hier nochmal eine Darstellung: Der große Geburtsfehler listenbasierter E-­Mail­-Marketing­-Systeme ist, dass die Kontaktdaten der Kunden und Interessenten in unterschiedlichen E-­Mail­-Listen gespeichert werden. Anwender listenbasierter E-­Mail-­Marketing-­Systeme müssen die Kontaktdaten ihrer Interessenten und Kunden in unterschiedlichen E­-Mail-­Listen suchen und bearbeiten. Ist dieselbe E-Mail­-Adresse in mehreren E­-Mail­-Listen vertreten, so müssen die zugehörigen Kontaktdaten in allen E-­Mail­-Listen bearbeitet werden.

Ein unnötiger hoher Aufwand

Aufgrund der ungünstigen, weil redundanten Datenstruktur in E­-Mail-­Listen kann man in einem listenbasierten E­-Mail-­Marketing­-System nur mit sehr hohem Aufwand gezielt Datensätze selektieren. Beispielsweise ist es enorm mühselig, bei Werbekampagnen Kunden auszusparen, die das beworbene Produkt bereits gekauft haben.

Peinliche Werbekampagnen sind das Resultat.

Kampagnen, die sich an Kunden richten, für die deren Botschaften nicht oder nicht mehr relevant sind, sind *DIE* zentrale Schwäche listenbasierter E-­Mail­-Marketing­-Systeme. Es ist wichtig mit Tag zu arbeiten. Tags (englisch, Etiketten) sind Schlagwörter, mit denen Sie die Kontaktdaten Ihrer Kunden und Interessenten entweder manuell oder mittels Automatik markieren können. Stellen Sie sich Tags wie gelbe selbstklebende Zettel vor, die Sie den Personen in Ihrem Adressbuch virtuell an die Brust heften. Die Kontaktdaten werden alle an einem zentralen Ort gespeichert.

Statt die Kontaktdaten Ihrer Interessenten und Kunden in unterschiedliche E­Mail-­Listen einzutragen, versieht man die Daten mit Tags. Wenn Sie Ihre Kunden, die das beworbene Produkt bereits gekauft haben, von Ihrer Werbekampagne ausnehmen wollen, dann machen Sie einfach den Kunden­-Tag zur Ausschlussbedingung. Tags bedeuten für Sie eine ungeheure Zeitersparnis, weil Sie die Kontaktdaten Ihrer Adressaten an einem zentralen Ort pflegen können.

Außerdem versenden Sie nie wieder peinliche E­-Mail-­Kampagnen, in denen Sie Kunden umwerben, die das betreffende Produkt bereits gekauft haben. Je mehr Produkte Sie online verkaufen, desto wirkungsvoller sind Tags, weil Sie Ihr E­-Mail­-Marketing passgenau auf das Kaufverhalten Ihrer Kunden abstimmen können.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie mich!

Kategorie: E-Mail Marketing ·News
Schlagwörter: